Endokrine Orbitopathie - Morbus Basedow

Die endokrine Orbitopathie ist eine entzündliche Erkrankung des retrobulbären Gewebes (Augenmuskeln, Fett- und Bindegewebe). Auslöser ist eine Fehlfunktion der Schilddrüse (meist eine Schilddrüsenüberfunktion), die eine überschießende Immunreaktion (Entzündung) auslöst. In schweren Fällen kann es im Verlauf von mehreren Monaten zu einem Hervortreten der Augen (Exophthalmus) mit deutlichen Entzündungszeichen wie Doppelbildern, Augenkratzen, Austrocknung der Binde- und Hornhaut und Lidschwellung kommen. Ein frühzeitiges Erkennen der Erkrankung ist für die Einleiten adäquater Therapien von großer Bedeutung. Mir ist sehr wichtig, dass Sie als PatientIn über die Zusammenhänge zwischen Auge und Schilddrüse informiert sind und ich Ihnen mögliche Unsicherheiten und Ängste von Anfang an nehmen kann. Dank meiner jährelangen Erfahrung kann ich Ihnen darüber hinaus eine realistische Einschätzung des Krankheitsverlaufs geben.

Die Erkrankung kann meiner Ansicht nach nur durch die intensive Zusammenarbeit mit ausgesuchten SpezialistInnen für Erkrankungen der Schilddrüse gut kontrolliert werden, wobei es sowohl konservative als auch chirurgische Behandlungsmöglichkeiten gibt.

Zusammenfassung der wichtigsten Leistungen:

Ergänzend zu den allgemeinen Leistungen im Rahmen einer Augenuntersuchung werden folgende Leistungen angeboten:

  • Besprechung der Schilddrüsensituation
  • Eingehende Bestimmung der entzündlichen Aktivität der Erkrankung
  • Beratung über den zu erwartenden Krankheitsverlauf
  • Besprechung empfohlener Verhaltensrichtlinien
  • Beratung und Durchführung jeder etablierten konservativen und chirurgischen Therapie (teilweise in Kooperation mit ausgesuchten SpezialistInnen für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirugie, Schilddrüsenchirurgie und plastische Chirurgie)

In schweren Fällen kann ich Ihnen jederzeit eine sofortige stationäre Behandlung an der Wiener Universitätsklinik organisieren.

Sollten Sie RaucherIn sein, dann tun Sie Ihren Augen etwas Gutes und reduzieren Sie Ihren Zigarettenkonsum drastisch. Beratung finden Sie auch beim Rauchertelefon. E-Mail:   info@rauchertelefon.at

Weiters kann ich Ihnen eine Empfehlung ergänzender alternativer Behandlungsmöglichkeiten geben.

Kooperationen mit Schilddrüsenzentren:

Schilddrüsenpraxis Josefstadt Univ.-Doz. Dr. G. Zettinig